Nützliche Sicherheitsanleitungen

ichliebelinux

Netzsicherheitstipps:

  • Unterdrücke beim Browsen alle unnötigen aktiven Inhalte, z. B. mit Hilfe der Firefox-Add-ons No-Script und Ghostery.
  • Speichere weder Passwörter noch Cookies, überprüfe immer erst die Konfiguration eines neu installierten oder fremden Browsers.
  • Kommuniziere nach Möglichkeit verschlüsselt, z. B. mit GPG.
  • Bevorzuge https gegenüber http.
  • Gib nicht mehr Daten preis als nötig; verwende auch mal falsche Angaben.
  • Denke an den Logout.
  • Lösche Spam ungelesen.
  • Nutze unterschiedliche Suchmaschinen, insbesondere jene, die (wahrscheinlich) nicht speichern (z. B. ixquick.de, duckduckgo.com).
  • Benutze einen Anonymisierungsdienst, z. B. TOR.
  • Verzichte auf unnötige Registrierungen oder verwende Wegwerfadressen (z. B. von trash-mail.com).
  • Benutze unterschiedliche Pseudonyme und Mailadressen für unterschiedliche Plattformen.
  • Lies dir Nutzungsbedingungen genau durch und wäge ab, ob du dich ihnen wirklich unterwerfen möchtest.
  • Bevorzuge FLOSS gegenüber kommerziellen Projekten, auch und besonders bei Betriebssystemen.
  • Verwende einen freien DNS-Server.
  • Installiere immer Sicherheitsupdates.
  • Kaufe Dinge offline.
  • Benutze möglichst sichere Passwörter.
  • Beachte die Hackerethik.

Es gibt sehr gute Hinweise der Autoren des Buches „Die Datenfresser“ zu verschiedenen dieser Themen und auch Social Networks (z. B. Facebook)!

Rechner datenschutzfreundlich einrichten:

  1. Sich für ein Open-Source-Betriebssystem entscheiden.
  2. Bei der Installation Festplatte oder wenigstens Home-Partition verschlüsseln.
  3. Lange, komplizierte Passwörter wählen (z. B. ein Satz mit Zahlen und Sonderzeichen).
  4. Auf unnötige Software verzichten, insbesondere Anwendungen mit Zugriff von außen (…-Server, Remote-…).
  5. Nicht zu viele Benutzer mit zu vielen Rechten einrichten.
  6. Browser Add-ons installieren, siehe Software.
  7. Browser-Einstellungen kontrollieren und ggf. anpassen in Richtung „wenig speichern, so schnell wie möglich wieder löschen“.
  8. Nie irgendwo Passwörter speichern.
  9. E-Mail-Verschlüsselung einrichten.
  10. Möglichst keine proprietäre Software installieren.
  11. Häufig Upgrades machen.
  12. Auf Wunsch: tunen.
  13. Nicht von Schlangenöl verunsichern lassen.