FLOSSI-Linux-Install-Party am 16.10.2014

Am Donnerstag der Einführungswoche (KW 42) im WS 14/15 steigt die dritte FLOSSI-Party! Wer frisch installiert mit seinem Rechner ins neue Semester starten möchte, ist dort genau richtig. Eventuelle Stolpersteine beim Linux-Einstieg werden dabei auch gleich aus dem Weg geräumt.

Wir laden die interessierte Öffentlichkeit – ganz besonders jedoch die Erstis – herzlich ein, um gemütlich bei Knabberkram und dem einen oder anderen Getränk alte wie neue Rechner flottzumachen und gut informiert die Vorlesungszeit zu beginnen.

Timeslot: 16:30 Uhr bis 19:30 Uhr
Location: vor Hörsaal 2 (Gebäude I, 1. OG)

Mimi and Eunice

Die Künstlerin Nina Paley ist die Zeichnerin der Comics mit Mimi und Eunice. Diese sind völlig frei verwendbar. Die beiden gnubbeligen Figuren stellen insbesondere das geltende Copyright in Frage, widmen sich aber auch oft anderen sozialen oder gesellschaftspolitischen Themen. Stöbert selbst im Comicblog!
Exploitation
Auch in den „Minute Meme“-Videos tauchen Mimi und Eunice auf, z. B. in „Copying is not Theft„.

FLOSSI-Linux-Install-Party am 3. Juni

Am Dienstag der 23. Kalenderwoche des Jahres 2014 ist es wieder so weit: Die FLOSSI widmet sich ausführlich der Neu- und Wiederbelebung eurer Rechner! Wer schon immer mal wissen wollte, wie das mit dem Betriebssystemumstieg geht, ein altes Gerät mit unserer Hilfe flottmachen will oder z. B. Linux neben Windows auf demselben Laptop ausprobieren will, ist bei der FLIP genau richtig.

Alle Software, die das Studi-Herz begehrt und benötigt, gibt es genauso kostenlos dazu!

Sichert ggf. vor eurem Besuch noch eure Daten von dem entsprechenden Gerät. Zwar geht davon fast nie was beim Installieren kaputt, aber man soll ja nie nie sagen. Falls ihr damit schon Schwierigkeiten habt, macht das nichts, wenn ihr nur eine externe Festplatte mitbringt und frühzeitig erscheint (denn Daten kopieren kann dauern).

Wir erwarten euch und eure installationsbedürftigen Geräte am Dienstag, den 03.06. ab 16 Uhr (offenes Ende) im Studcafbereich bei Hörsaal 1. Dank Leinwand dürften wir nicht zu übersehen sein. 😉

Knabberzeug stellen wir bereit. Für Getränke bitte lieber selbst sorgen, weil wir den Bedarf schlecht vorhersehen können und deswegen nur ein sehr eingeschränktes Angebot mitbringen.

Übrigens wird gemunkelt, dass auch das eine oder andere Spiel für Unterhaltung sorgen soll …

 

Urteil zu Website-Nutzer-Stalking-Programm Piwik

Wenn Websitebetreiber das Analysetool Piwik (Eigenwerbung) einsetzen, müssen sie deutlich erkennbar darauf hinweisen und eine Opt-Out-Möglichkeit bieten. Das IT-Informationsportal Golem schreibt in einem lesenwerten Artikel:

[…]

Das Datenzentrum kam zu dem Schluss: „Die Wiedererkennbarkeit von Internetnutzern hängt zudem nicht unbedingt an der IP-Adresse, sondern kann mit überraschend großer Zuverlässigkeit auch über andere Werte vorgenommen werden.“

In seinem Urteil übernimmt das Gericht diese Auffassung. Aufgrund dieser Piwik-Funktion müsse der Webseitenbetreiber deutlich auf die Widerspruchsmöglichkeit der Analyse hinweisen, schreiben die Richter. Möglich sei ein Pop-up oder ein „deutlich hervorgehobener Hinweis mit einem Hyperlink auf der Startseite“. Es sei nicht ausreichend, wie im konkreten Fall, die Datenschutzbestimmungen auf der Kontaktseite zu platzieren. Laut Datenschutzzentrum Schleswig-Holstein wird der Widerspruch bei Piwik „in Form eines Opt-out-Cookies abgelegt, so dass beispielsweise nach einem Löschen aller Cookies das Opt-out erneut erklärt werden muss.“

[…]

Hinweise des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein

Die FLOSSI wird nie ihre Besucher oder Mitglieder derart ausspionieren.

Best of Chaos Communication Congress / 30C3 Recordings

Vom 27. bis 30. Dezember 2013 fand der 30. Chaos Communication Congress statt (wir berichteten). Viele der Vorträge wurden aufgezeichnet und mittlerweile im Internet zur Verfügung gestellt, die meisten davon sogar mit zwei Audiospuren (Deutsch und Englisch), denn die Dolmetsch-Engel waren dieses Mal besonders fleißig. Hier kommen nun einige Empfehlungen zum Ansehen und Anhören:

Eine ausführlichere Beschreibung des jeweiligen Vortrags findet man unter dem Link hinter „About“.

Sollte die „falsche“ Sprache abgespielt werden, empfiehlt es sich, die Videodatei herunterzuladen (Link hinter „Original File“) und ggf. in den Einstellungen des Videoplayers die Sprache umzuschalten.

Fix Ubuntu

Ubuntu ist eine der beliebtesten Distributionen. Mit den letzten Versionen hat Hersteller Canonical unter anderem  eingeführt, dass alle Suchanfragen mit Vorschlägen von Amazon angereichert werden. Hierfür werden aber auch alle lokalen Suchanfragen an Canonical weitergeleitet. Richard Stallman bezeichnet Ubuntu deshalb als Spyware.

Eine Lösung für diese Ausspionierung bietet die Seite fixubuntu.com. Einfach den Code von der Seite in eine Konsole kopieren und bestätigen. Das Skript deaktiviert alle Programme, die ungefragt Suchanfragen an Canonical weiterleiten.

Auch andere Oberflächen (wie Cairo-Dock oder Gnome) oder gleich andere Distributionen verhindern diese Art der Ausspionierung.

 

Kooperation mit netzkulturellem Projekt „Internet & Tacos“

Die FLOSSI wird voraussichtlich mit dem Projekt „Internet & Tacos – Raum für digitale Kultur und Netzpolitik“ kooperieren. Dieses findet im November 2013 statt und beeinhaltet verschiedene Veranstaltungen in einem Ladenlokal der Hildesheimer Innnenstadt. Wer Lust hat, sich in irgendeiner Form dabei einzubringen, melde sich bitte ebenso form- wie hemmungslos! Details kennen wir selbst noch nicht, werden aber zu gegebener Zeit hier berichten. Zwischenzeitlich suchen die Veranstalter erst mal Hardware.